Rennstreckentraining u.a. in Hockenheim im September

Rennstreckentraining u.a. in Hockenheim im September

Gepostet von am Sep 4, 2014 in News | 2 Kommentare

Alle vorherigen Veranstaltungen sind in Arbeit, bitte noch ein wenig Geduld

Was soll den da noch schief gehen? Bei einer solch guten Verpflegung. Eine Veranstaltung mit Wiedererkennungswert. Vor allem für Peter, der hat sich in O-leben einen Namen gemacht, so oder so. Thomas und ich übten uns seinerzeit in Geduld und gönnten Peter den zusätzlichen Fahrspaß.

IMG_4311

… und er wurde wieder erkannt … von allen … hat das alles tapfer durchgestanden … sich seinem Schicksal ergeben … und macht gerade alles wieder gut! Unter der Flagge von BiPro mit einer sehr guten Fahrerbesprechung ging es dann los. Hockenheim im September? Geniales Wetter, warm, ohne Sonne, leichter Wind und coole Leute. Beste Voraussetzungen für gute Rundenzeiten. Auch das Umfeld hat gestimmt.

Die Häupter sind geneigt, aber Ehrfurcht vor dem Herrn sieht anders aus…das kriegen wir auch noch hin…

IMG_4442

Kurzer Ausschnitt vom Fahrkönnen

    2 Kommentare

  1. Hätte ich nicht besser ausdrücken können
    Die Sucht Rennstrecke ist hier ohne Rezept zu haben

    Peter

  2. Hallo Rainer. Ich hab mein erstes Rennstrecken Erlebnis in Oschersleben gehabt und da ich keinerlei Erfahrung hatte buchte ich mit Instruktor. Der Glaube dass ich da was lernen kann verflog sehr sehr schnell nachdem ich 3 Instruktoren aufgebraucht habe. Einer flog vor mir runter und ich überfuhr ihn fast der Andere war nicht mehr zu sehen, der stand dann alleine in der Boxengasse und der dritte dem war es nicht so wohl nach ein paar Runden. Somit fuhr ich den Rest alleine und das Thema Instruktion hat sich erst mal erledigt. Zum Glück gibt man nicht auf und macht weiterhin Sicherheitstrainings, das stellte sich nach dem ersten Vormittag als leicht falsch raus da auch hier der Instruktor lieber über andere Sachen jammerte als seinen Schülern was beibringen wollte. Den Glauben an die Menschheit schon fast verloren, da traf ich auf einen Instruktor namens Rainer Gurke, das Sicherheitstraining ging von da an nur Bergauf und er ging auf jeden einzelnen richtig gut ein. Sogar ich und Peter (die zwei Langweiler) kamen voll auf ihre Kosten und das sogar beim aufräumen (man glaubt es kaum). Die kleinen Mini Pylonen mussten vom Platz runter. Also fingen manche an abzusteigen, bis Rainer rief ” wer hat was von Absteigen gesagt”? Dann waren die Langweiler gefordert und ab da war klar dass wir bei Rainer Gurke nicht das letzte mal waren. Nun hatte er schon mehrmals die Ehre und durfte sich mit uns auf der Rennstrecke rumärgern.
    Thomas Schweizer

Schreibe eine Antwort zu Peter Naser Antwort abbrechen